Datenschutz im BEM ? Rechtssichere Erfassung, Dokumentation und Archivierung der BEM ...

Zurück zur Suche
Hintergrund Seit 25.05.2018 ist die „neue" Datenschutzgrundverordnung - kurz: DSGVO - in Kraft getreten. Alle Unternehmen mussten bzw. müssen sich immer noch mit der Frage befassen, welche Auswirkungen die DSGVO auf den Umgang mit Mitarbeiter*innen- und Kund*innendaten hat. Auch der Umgang mit den Daten im Betrieblichen Eingliederungsmanagement nach § 167 SGB IX ist davon betroffen. Denn hier spielen gerade personenbezogene Daten wie krankheitsbedingte Leistungseinschränkungen, persönliche Fähigkeiten, Ressourcen und Problemstellungen eine wichtige Rolle. Haben Sie Ihre Verfahren und Formulare bereits aktualisiert? Sind Sie noch unsicher, ob alles passt? Es lohnt sich, die eigene BEM Dokumentation regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen und rechtssicher zu gestalten. Ziel Ziel des eintägigen Seminares ist es, Ihnen die wichtigsten Inhalte der Datenschutzgrundverordnung und deren Auswirkungen auf die Erfassung und Verarbeitung der Daten im Betrieblichen Eingliederungsmanagement zu vermitteln. Inhalte  - Inhalte und Ziele der DSGVO  - Welche Auswirkungen hat die DSGVO auf das BEM Verfahren?  - Wie überprüfe ich meine Dokumentation?  - Wie muss ich meine BEM-Berechtigten über den Datenschutz im BEM aufklären?  - Abgrenzung BEM Akte / Personalakte  - Rechtssichere Gestaltung der Dokumentation bei laufenden BEM Verfahren  - Korrekte Archivierung der Daten nach Abschluss des BEM Verfahrens  - To Do Liste für den DSGVO-Check
Abschluß: Träger-Zertifikat;
Fördermöglichkeiten: Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten
Zielgruppe: EVERYONE
Kontakt: julia.schneider@bfz.de

Termine

Für dieses Angebot sind folgende Durchführungen bekannt:
Termin Preis Ort Bemerkungen