TERMINE


Familienführung durch die Ausstellung „Über Grenzen“ im Museum Oberschönenfeld



BESCHREIBUNG

Künstlergespräch in der Ausstellung „Keramik trifft Wüstenlandschaft“ Oberschönenfeld (pm). Die Schwäbische Galerie lädt zum Künstlergespräch am Sonntag, 7. April, um 15 Uhr ein. Es ist der letzte Tag der viel besuchten Kunstausstellung „Keramik trifft Wüstenlandschaft“, die Keramikplastiken von Jochen Rüth (Jg. 1960) mit Gemälden und...

weiterlesen

Familienführung durch die Ausstellung „Über Grenzen“ im Museum Oberschönenfeld



BESCHREIBUNG

Künstlergespräch in der Ausstellung „Keramik trifft Wüstenlandschaft“

Oberschönenfeld (pm). Die Schwäbische Galerie lädt zum Künstlergespräch am Sonntag, 7. April, um 15 Uhr ein. Es ist der letzte Tag der viel besuchten Kunstausstellung „Keramik trifft Wüstenlandschaft“, die Keramikplastiken von Jochen Rüth (Jg. 1960) mit Gemälden und Zeichnungen von Hartmut Pfeuffer (1949–2018) in Dialog setzt. Das Künstlergespräch wird von der Kuratorin der Ausstellung, Dr. Gudrun Szczepanek, moderiert. Es bietet die Gelegenheit den Keramiker Jochen Rüth und seine unkonventionellen Ideen und Arbeitsweisen kennenzulernen. Spannend ist auch der Entstehungsprozess der riesigen Gemälde von Hartmut Pfeuffer, den seine Frau Barbara vor den Originalen veranschaulichen wird.

Die formale Nähe zwischen den gemalten Felsformationen und den frei geformten Objekten aus Steinzeugton fasziniert. Sie erstaunt umso mehr, wenn man bedenkt, dass die Werke der beiden Künstler parallel entstanden sind und keiner die Arbeiten des anderen kannte.

Die Grundlage für beide Werke bildet das Interesse am Vulkanismus und an geologischen Prozessen. Hartmut Pfeuffer reiste seit 1990 fast jedes Jahr nach Nord- und Zentralafrika in die Sahara. Die extremen Temperaturunterschiede lassen nicht nur Granitfelsen in der Wüste bersten, sie sind auch verantwortlich für die Gestaltung der Keramiken. Die frei modellierten Plastiken von Jochen Rüth erinnern an erstarrte Lavablöcke. Ihre vielfältigen Oberflächen entstehen im Brennofen bei 1.300°C. In Verbindung mit Salz, Holzkohle und Sägespänen bilden sich natürliche Glasuren. Aufbrüche und Risse gehören zum gestalterischen Konzept.

Kosten: Museumseintritt.

Nähere Informationen unter www.mos.bezirk-schwaben.de

 

zurück


„Wohntrends in Miniatur“ im Museum Oberschönenfeld



BESCHREIBUNG

Oberschönenfeld (pm). Am Sonntag, 5. Mai, um 15 Uhr findet im Museum Oberschönenfeld eine kurzweilige Führung in der Sonderausstellung „Wohntrends in Miniatur. Moderne Puppenmöbel von Bodo Hennig 1950–2000“ mit Roswitha Stocker statt. Der Clou der Ausstellung: Neben Puppenmöbeln werden auch ausgewählte große Möbel als Rauminstallation...

weiterlesen

„Wohntrends in Miniatur“ im Museum Oberschönenfeld



BESCHREIBUNG

Oberschönenfeld (pm). Am Sonntag, 5. Mai, um 15 Uhr findet im Museum Oberschönenfeld eine kurzweilige Führung in der Sonderausstellung „Wohntrends in Miniatur. Moderne Puppenmöbel von Bodo Hennig 1950–2000“ mit Roswitha Stocker statt.

Der Clou der Ausstellung: Neben Puppenmöbeln werden auch ausgewählte große Möbel als Rauminstallation präsentiert. Nierentische und Cocktailsessel, Möbel in knalligem Orange, skandinavisches Design und Eiche rustikal: Bodo Hennig war mit seiner Allgäuer Firma immer am Puls der Zeit und baute große Wohnträume in Klein nach. Besucherinnen und Besucher erleben eine Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Wohnkultur.
Kosten: Museumseintritt. Nähere Informationen unter www.mos.bezirk-schwaben.de

zurück


Energie ist Zukunft - für Frauen mit Migrationsgeschichte



BESCHREIBUNG

Sie möchten Ihre berufliche Situation verbessern, Ihre Jobchancen erhöhen, die Energiewende voranbringen und das Klima schützen? Bei unserer online-Weiterbildung erwerben Sie aktuelles Wissen rund um Klimawandel, Energieeffizienz und nachhaltige Digitalisierung. Außerdem erfahren Sie, wie Sie dieses Wissen in der grünen Arbeitswelt erfolgreich mit Ihren Fachkompetenzen...

weiterlesen

Energie ist Zukunft - für Frauen mit Migrationsgeschichte



BESCHREIBUNG

Sie möchten Ihre berufliche Situation verbessern, Ihre Jobchancen erhöhen, die Energiewende voranbringen und das Klima schützen?

Bei unserer online-Weiterbildung erwerben Sie aktuelles Wissen rund um Klimawandel, Energieeffizienz und nachhaltige Digitalisierung.

Außerdem erfahren Sie, wie Sie dieses Wissen in der grünen Arbeitswelt erfolgreich mit Ihren Fachkompetenzen verbinden können.

Die Zugangsvoraussetzungen für Frauen mit interdisziplinären ausländischen Qualifikationen plus viele weitere Informationen entnehmen Sie der Projektseite.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: energie@life-online.de | 030 30879819  Sehr gerne beantworten wir all Ihre Fragen.

zurück


Internationaler Museumstag in Oberschönenfeld für Klein und Groß



BESCHREIBUNG

Oberschönenfeld (pm). Am Internationalen Museumstag, Sonntag, 19.  Mai, bietet das Museum Oberschönenfeld von 13 bis 17 Uhr viele abwechs- lungsreiche Aktionen bei freiem Eintritt. Im Innenhof des Museums bietet das Vermittlungsteam kreative Werkstätten für Kinder an. Außerdem sind hier Klein und Groß eingeladen, alte Spiele...

weiterlesen

Internationaler Museumstag in Oberschönenfeld für Klein und Groß



BESCHREIBUNG

Oberschönenfeld (pm). Am Internationalen Museumstag, Sonntag, 19.  Mai, bietet das Museum Oberschönenfeld von 13 bis 17 Uhr viele abwechs-
lungsreiche Aktionen bei freiem Eintritt.

Im Innenhof des Museums bietet das Vermittlungsteam kreative Werkstätten für Kinder an. Außerdem sind hier Klein und Groß eingeladen, alte Spiele wie Tauziehen, Sackhüpfen, Dosenwerfen & Co. neu zu entdecken.

Das Programm umfasst auch drei Führungen mit Bärbel Steinfeld M. A.: Um 11 Uhr startet ein Rundgang zur Geschichte der Klosteranalge und der einzelnen Gebäude, um 14 Uhr dreht sich alles um Wohntrends und moderne Puppenhäuser von 1950 bis 2000, und um 16 Uhr startet eine Führung in der Kunstausstellung „Peter Junghanß. Zeichnungen 1984–2024“.

Alle Ausstellungen des Museums können an diesem Tag bei freiem Eintritt besucht werden. Nähere Informationen unter www.mos.bezirk-schwaben.de

zurück